22.02.2018: Warnung vor Phishingmasche zum Geldwäschegesetz

Aktuell sind wieder betrügerische E-Mails und SMS im Namen der Volksbanken Raiffeisenbanken im Umlauf, die jedoch nicht von Ihrer Bank sondern von Betrügern stammen. Diese Phishingmasche beruft sich auf neue gesetzliche Bestimmungen im Geldwäschegesetz, weswegen es nun nötig sei, dass Sie Ihre Daten aktualisieren. Dazu fordern die Betrüger direkt über einen Login-Button in der Nachricht zur Dateneingabe auf.

Derartige Nachrichten haben in etwa folgenden Wortlaut

"Sehr geehrte Damen und Herren,

aufgrund einer neuen gesetzlichen Bestimmung im Geldwäschegesetz und einer damit einhergehenden Überarbeitung des Know-Your-Customer Prinzips, sind wir dazu angehalten, die Daten unserer Kunden in regelmäßigen Zeitabständen zu legitimieren.

Bitte beachten Sie, dass wir Ihre Identität bis zum 25.01.2018 eindeutig festgestellt haben müssen. Sollte bis zu diesem Datum keine Legitimierung durchgeführt worden sein, müssen wir Ihr Konto vorübergehend für Verfügungen sperren.

Button Zur Legitimierung >>

Bitte führen Sie die Legitimierung zum nächst möglichen Zeitpunkt durch!

Mit freundlichen Grüßen"

Was können Sie tun

Diese Nachrichten stammen nicht von Ihrer Bank. Öffnen Sie daher keinesfalls derartige Nachrichten und klicken Sie nicht auf den Button.

Sollten Sie auf einen Link geklickt haben oder unsicher sein, ob sich bereits ein Trojaner auf Ihrem Computer oder mobilen Endgerät befindet, lassen Sie sich bitte von einem IT-Spezialisten beraten. Der Rechner sollte genau untersucht und bis zur endgültigen Klärung beziehungsweise Beseitigung der Schadsoftware auf keinen Fall mehr für das Onlinebanking genutzt werden.